Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle zur Wahl in Mali: Hohe Beteiligung zeigt Willen zu Neuanfang

29.07.2013 - Pressemitteilung

Zum Verlauf der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Mali erklärte Außenminister Westerwelle heute (29.07.):

Ich bin erleichtert, dass die Wahl im Wesentlichen ruhig und ohne größere Sicherheitsvorfälle durchgeführt werden konnte.

Die sich abzeichnende hohe Wahlbeiteiligung zeigt den großen Willen der Menschen Malis, den demokratischen Neuanfang zu unterstützen.

Es ist nun wichtig, den Wahlprozess geordnet zu Ende zu bringen. Insbesondere die Stimmauszählung muss transparent und nachvollziehbar erfolgen.

Am Sonntag waren 6,9 Millionen registrierte Wahlberechtigte in Mali aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen. 27 Kandidaten hatten sich um das Amt beworben. Die Wahl soll der erste Schritt zur Überwindung der schweren, innerstaatlichen Krise Malis sein, nachdem Separatisten und Islamisten im vergangenen Jahr die Macht im Norden des Landes an sich gerissen hatten. Ergebnisse der ersten Wahlrunde werden in dieser Woche erwartet.

Verwandte Inhalte

Schlagworte