Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle verurteilt Mordaufruf gegen Hamad Abdel Samad

Publizist Abdel Samad auf der Buchmesse Frankfurt 2012

Publizist Abdel Samad auf der Buchmesse Frankfurt 2012, © dpa/picture alliance

13.06.2013 - Pressemitteilung

In Ägypten ist ein Mordaufruf gegen den deutschen Publizisten Hamad Abdel Samad verbreitet worden. Außenminister Westerwelle erwartet von der ägyptischen Regierung, dass sie gegen die Urheber dieser Drohungen vorgeht. Das Auswärtige Amt hat Herrn Abdel Samad seine Hilfe angeboten.

In Ägypten ist nach den im Fernsehen ausgestrahlten Aussagen des deutschen Publizisten Hamad Abdel Samad gegen diesen ein konkreter Mordaufruf im Umlauf. Außenminister Guido Westerwelle verurteilt die Morddrohung. Das Auswärtige Amt steht in Kontakt mit Herrn Abdel Samad.

Außenminister Westerwelle erklärte heute dazu:

Ich verurteile den Mordaufruf gegen den Publizisten Hamad Abdel Samad in aller Schärfe. Ich bin ernsthaft besorgt um seine Sicherheit und erwarte von der ägyptischen Regierung, dass sie Aufrufe zur Gewalt unterbindet und konsequent gegen die Urheber des Mordaufrufs vorgeht.

Das Auswärtige Amt hält zu Herrn Abdel Samad direkten Kontakt und hat ihm konkrete Hilfe angeboten.

Hintergrund

Der deutsche Publizist Abdel Samad hat sich in den vergangenen Jahren in mehreren Büchern kritisch mit dem Islam auseinander gesetzt. Nach einem Vortrag in Kairo in der letzten Woche wurden Aussagen von Herrn Abdel Samad im ägyptischen Fernsehen aufgegriffen. Der Sprecher einer islamistischen Partei und ein Professor der Al-Azhar-Universität riefen zum Mord an Herrn Abdel Samad auf.

Verwandte Inhalte

Schlagworte