Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

ABC des schriftlichen Auswahltests

07.07.2016 - Artikel

Der schriftliche Auswahltest wirft seine Schatten voraus. Deshalb haben wir für Euch einige Tipps und Hinweise von A bis Z zusammengestellt. Die 71. Crew wünscht Euch viel Erfolg!

Der schriftliche Auswahltest wirft seine Schatten voraus. Deshalb haben wir für Euch einige Tipps und Hinweise von A bis Z zusammengestellt, die Euch den schwierigen Tag etwas erleichtern sollen:

A – Ausgeschlafen hinkommen. Der Tag kann einem viel abverlangen und übernächtigt fällt das Denken schwerer…

B – Die Bewerber-ID wird mehrmals während des Prüfungstages gebraucht; die also immer bei der Hand haben.

C – Charta der Vereinten Nationen, Charta der Grundrechte, Charta von Venedig, … - Anlass und Inhalt wichtiger internationaler Dokumente noch mal anschauen.

D – Einen Dresscode gibt es am Tag der schriftlichen Prüfung übrigens nicht. Unser Tipp daher: lieber etwas Bequemes tragen, wenn man schon den ganzen Tag sitzen muss.

EU-Flagge
EU-Flagge© picture-alliance/dpa

E – Europa und die EU sind immer wichtige Themen – also möglichst viel organisatorisches, historisches und systematisches Wissen parat haben und bei Bedarf passend einbauen.

F – Wer das Format der einzelnen Aufgabenteile kennt, tut sich wesentlich leichter. Die Beispielprüfungen aus den letzten Jahren, die auf der Amtshomepage stehen, und auch die Übungsaufgaben des DGP-Centers helfen weiter.

G – Ausreichend Getränke sollten am Prüfungstag nicht fehlen.

H – Die Homepage des Auswärtigen Amtes sollte noch mal gut durchgeschaut werden, da findet sich etliches, was in der Prüfung brauchbares Detailwissen ist.

I – Der Tag wird intensiv – deshalb sollte man sich durch einen kleinen Brummschädel zur Mittagszeit auch nicht entmutigen lassen…

J – Jahreszahlen wichtiger Ereignisse der internationalen Politik sollte man im Kopf haben.

K – Knackig formulieren und gut strukturieren ist das beste Rezept für die Politische Analyse.

L – Locker bleiben. Wer schon einen Uniabschluss geschafft hat, bringt auch für diesen Test beste Voraussetzungen mit.

Mathematik für Fortgeschrittene wird nicht abgefragt.
Mathematik für Fortgeschrittene wird nicht abgefragt.© colourbox.com

M – Mathematikkenntnisse für Fortgeschrittene werden nicht abgefragt. Wenn es aber um numerische Verarbeitungskapazität geht, hilft es, das schriftliche Dividieren oder auch die Prozentrechnung nochmal aufzufrischen.

N – Nutzloses Wissen gibt es nicht. Im Prüfungsteil Allgemeinbildung werden breite Kenntnisse auf allen möglichen Gebieten erwartet.

O – Wissen um ökonomische Zusammenhänge, Kenntnis der Fachbegriffe und ein Grundverständnis für die bekanntesten wirtschaftswissenschaftlichen Theorien sind ein gutes Fundament für den VWL-Test.

P – Pünktlichkeit ist nicht nur eine Zier, sondern am Prüfungstag auch noch der erste große Test. Wer zu spät kommt, steht vor verschlossener Tür. Also lieber mehr Zeit einplanen und dann entspannt anfangen.

Q – Qualität statt Quantität. Im Aufgabenteil Politische Analyse zählen nicht die Seitenanzahl, sondern vor allem gute Argumente.

R – Ruhe bewahren ist die halbe Miete. Nur nicht zu nervös machen lassen von dem ganzen Rundrum.

S – Süße Snacks zwischendurch können ein echter Lebensretter sein, wenn die Konzentration nachlässt. (Nur bitte während der Prüfungsteile nicht gar zu sehr mit der Verpackung knistern.) Und ein Spezialtipp von unserem japanischen Crewkollegen: "Kit-Kats" bedeutet auf Japanisch, dass man sich seines Gewinns sicher ist.

T – the tenses, les temps, los tiempos – für die Sprachtests nicht vergessen, die Grammatik zu wiederholen.

Zeitmanagement
Zeitmanagement© picture-alliance/dpa

U – Handys u.ä. dürfen nicht auf dem Tisch liegen; daher also eine Uhr einpacken.

V – Zur Vorbereitung empfiehlt sich natürlich die Literaturliste des Amtes, aber erfahrungsgemäß noch wichtiger ist, regelmäßig Zeitung zu lesen.

W – Wörterbücher und andere Hilfsmittel sind leider nicht erlaubt.

X – Xi‘an, Xilin Hot, Xanten… - Geografiekenntnisse können nicht schaden.

Y – Wer war noch mal Mohammad Yunus? Und welchen Preis hat Malala Yousafzai bekommen? Namen in Verbindung mit aktuellen politischen Ereignissen werden gerne mal gefragt – also am besten vorher gut auf dem Laufenden sein.

Z – Das eigene Zeitmanagement ist wichtig, besonders bei der Politischen Analyse und den Sprachprüfungen. Kleiner Tipp: eine Politische Analyse in einer Stunde Probe schreiben.

Die 71. Crew wünscht Euch ganz viel Erfolg beim schriftlichen Test!

Blogbeitrag von Anika Jafar, Meike Fels, Oliver Schwart und Regina Rutenberg

Verwandte Inhalte