Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Allgemeine Informationen zur Visumbeantragung

12.12.2019 - Artikel

Hier finden Sie Informationen über die Visabestimmungen, eine Staatenliste zur Visumpflicht bei Einreise nach Deutschland sowie Antragsformulare zum Download. Auch die Bestimmungen des Schengener Übereinkommens und seine Entstehung werden hier erklärt.

Visumpflicht - Wer benötigt ein Visum?

Drittstaatsangehörige benötigen zur Einreise in die Bundesrepublik Deutschland grundsätzlich ein Visum.
Davon ausgenommen sind Staatsangehörige der EU-Staaten, sowie weiterer Staaten, für die die Europäische Gemeinschaft mit der Visa-VO (Link) die Visumpflicht für kurzfristige Aufenthalte von bis 90 Tagen im Zeitraum von 180 Tagen aufgehoben hat.
Ob Sie ein Visum benötigen, können Sie hier überpüfen:
Staatenliste zur Visumpflicht

Zuständigkeit zur Visumerteilung- Wo beantrage ich das Visum?

Verantwortlich für die Visumerteilung sind die Botschaften und Generalkonsulate (Auslandsvertretungen) der Bundesrepublik Deutschland.

Örtlich zuständig für die Bearbeitung des Visumantrags ist die Auslandsvertretung, in deren Amtsbezirk Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt bzw. Wohnsitz haben. Eine Übersicht über die Auslandsvertretungen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass sachlich die Auslandsvertretung desjenigen Schengen-Staates zuständig ist, in dessen Hoheitsgebiet Ihr alleiniges oder hauptsächliches Reiseziel liegt. Bei einer deutschen Auslandsvertretung können Sie Ihren Visumantrag also vor allem dann stellen, wenn Sie nach Deutschland reisen wollen.

Die Zentrale des Auswärtigen Amts wird bei der Entscheidung über einzelne Visumanträgen grundsätzlich nicht befasst.

Arten von Visa - Welches Visum benötige ich?

Welches Visum Sie beantragen müssen, hängt vom Reisezweck und von der geplanten Dauer des Aufenthalts ab.

Grundsätzlich beantragen Sie für Aufenthalte mit einer Dauer bis zu 90 Tagen ein Schengen-Visum.

Für längerfristige Aufenthalte beantragen Sie ein nationales Visum.

Visumgebühren- Was kostet die Beantragung des Visums?

Die Bearbeitungsgebühr beträgt für Schengen-Visa grundsätzlich 60 Euro, für nationale Visa (zum längerfristigen Aufenthalt) 75 Euro.
Ausnahmen sind möglich, siehe hierzu unser Gebühren-Merkblatt:

Merkblatt Visumgebühren

Bearbeitungsdauer- Wie lange dauert das Visumverfahren?     

Schengen-Visa

Im Regelfall benötigen die Auslandsvertretungen bis zu 14 Arbeitstage, um über einen Antrag für ein Visum für einen kurzfristigen Aufenthalt zu entscheiden. Während der Hauptreisezeiten können Wartezeiten auftreten, bis der Antrag bei der Auslandsvertretung gestellt werden kann. Sie können das Visum bis zu drei Monate vor der geplanten Reise beantragen, den Termin können Sie aber auch schon davor vereinbaren.

Nationale Visa

Bei einem Antrag für ein Visum, das zu einem längerfristigen Aufenthalt berechtigt, müssen Sie je nach Aufenthaltszweck mit einer mehrmonatigen Bearbeitungszeit rechnen.

Antragsverfahren- Wie gehe ich vor?

Schengen-Visa

Den Visumantrag reichen Sie grundsätzlich persönlich bei der Auslandsvertretung oder beim zuständigen Antragsannahmezentrum an Ihrem Wohnort ein. Wenn Sie in den letzten 59 Monaten bereits Fingerabdrücke für die Beantragung eines Schengen-Visums abgegeben haben, müssen Sie ggf. nicht erneut persönlich erscheinen.

Um zeitaufwändige Nachforderungen zu vermeiden, sollten Sie sich rechtzeitig vor Reisebeginn auf über die Voraussetzungen und die bei Beantragung des Visums vorzulegenden Unterlagen informieren.

Das Visumantragsformular für ein Schengen-Visum können Sie online ausfüllen. Bitte bringen Sie dann den Ausdruck mit zur Antragstellung.

Alternativ erhalten Sie das Formular bei Antragstellung kostenlos von der jeweiligen Auslandsvertretung (in der ortsüblichen Sprachfassung). Die hier abrufbaren Formulare (s. unten) können Sie ebenfalls verwenden, bitte nutzen Sie dann die Sprachfassung, die von der Auslandsvertretung, bei der Sie den Antrag stellen, verwendet wird. Antragsformulare können Sie auch kostenlos von der Internetseite der zuständigen Auslandsvertretung herunterladen.

Nationale Visa

Den Visumantrag reichen Sie grundsätzlich persönlich bei der Auslandsvertretung oder beim zuständigen Antragsannahmezentrum an Ihrem Wohnort ein.

Um zeitaufwändige Nachforderungen zu vermeiden, sollten Sie sich sich rechtzeitig vor Reisebeginn auf über die Voraussetzungen und die bei Beantragung des Visums vorzulegenden Unterlagen informieren.

Das Formular erhalten Sie bei Antragstellung kostenlos von der jeweiligen Auslandsvertretung (in der ortsüblichen Sprachfassung). Die hier abrufbaren Formulare (s. unten) können Sie ebenfalls verwenden, bitte nutzen Sie dann die Sprachfassung, die von der Auslandsvertretung, bei der Sie den Antrag stellen, verwendet wird. Antragsformulare können Sie auch kostenlos von der Internetseite der zuständigen Auslandsvertretung herunterladen.

Rechtsvorschriften zur Visumerteilung (Auswahl)

Die genannten Bundesgesetzblätter können beim Verlag des Bundesgesetzblattes, Postfach 13 20, 53003 Bonn, die Gemeinsamen Ministerialblätter können durch den Carl Heymanns Verlag KG, Gereonstraße 18-32, 50670 Köln, oder durch den Buchhandel bezogen werden. Das Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft ist beim Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaft, L-2985 Luxemburg, erhältlich.

Weitere Informationen

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Familienzusammenführung zu in Deutschland lebenden syrischen Flüchtlingen:

https://fap.diplo.de

Wir haben für Sie einen Katalog der häufigsten Bürgeranfragen zusammengestellt. Hier finden Sie u.a. Antworten auf oft gestellte Fragen zum Thema

Schlagworte

nach oben