Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt zur Regierungsbildung in Skopje

01.06.2017 - Pressemitteilung

Ein Sprecher des Auswärtigen Amts sagte heute (01.06.2017):

Wir begrüßen die Wahl einer neuen Regierung in der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien durch das Parlament in Skopje.

Wir setzen darauf, dass die neue Regierung nun entschlossen die Umsetzung dringender Reformen angeht, um die politische Krise zu überwinden und neue Dynamik in die euroatlantische Integration der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien zu bringen.

Die Aufgaben sind klar: Die Stärkung der Rechtsstaatlichkeit, der Presse- und Meinungsfreiheit, die Umsetzung des Przinho-Abkommens und die Stärkung der Arbeit der Sonderstaatsanwaltschaft. Deutschland wird Skopje dabei als verlässlicher Partner zur Seite stehen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte