Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister Roth auf der Hambacher Konferenz zur deutsch-französischen Zusammenarbeit

06.04.2017 - Pressemitteilung

Staatsminister Roth sagte auf der Hambacher Konferenz zur deutsch-französischen Zusammenarbeit heute (06.04.):

Es ist gut zu wissen, dass die deutsch-französische Freundschaft weit über das politische Tagesgeschäft hinaus getragen wird von zahllosen engen Bindungen, seien sie zivilgesellschaftlich, wirtschaftlich, kulturell oder privat.

Allein der Blick auf das enge Netzwerk an deutschen und französischen Partnerschaften und Initiativen zeigt, dass der Austausch pulsiert, dass die Beziehungen bunt und quicklebendig sind und auch bleiben werden. Die vielfältigen Ideen, wie diese Bande noch enger geknüpft werden können, sind der beste Beweis dafür, wie eng die Menschen in unseren beiden Ländern zusammenstehen.

Hintergrund:

Der Beauftragte für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Staatsminister Michael Roth und sein französischer Amtskollege, Harlem Désir, haben gemeinsam mit Ministerpräsidentin und Bundesratspräsidentin Malu Dreyer am 6. April zur nunmehr dritten Konferenz zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit eingeladen, nachdem die französische Seite vor zwei Jahren Gastgeber in Metz war. Die diesjährige Konferenz steht unter dem Motto „Deutsch-Französische Zusammenarbeit in der Grenzregion – Ideenwerkstatt für Europa“. Rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Berlin, Paris, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und der Nachbarregion Grand Est nehmen teil.

Zum Weiterlesen:

Deutsch-französische Zusammenarbeit

Verwandte Inhalte

Schlagworte