Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesregierung verurteilt Abschuss dreier ballistischer Raketen durch Nordkorea

05.09.2016 - Pressemitteilung

Ein Sprecher des Auswärtigen Amts erklärte heute (05.09.):

Die Bundesregierung verurteilt die heutigen unrechtmäßigen Raketenstarts durch Nordkorea auf das Schärfste. Mit den zahlreichen völkerrechtswidrigen Raketenstarts allein in diesem Jahr setzt das Land seine inakzeptable Missachtung der Auflagen des UN-Sicherheitsrats und seine Provokationen der internationalen Gemeinschaft fort. Die Staatengemeinschaft nimmt diese Provokationen nicht hin. Der UN-Sicherheitsrat muss in angemessener Weise auf die wiederholten Verstöße gegen Völkerrecht reagieren. In jedem Fall treibt Nordkorea sich durch sein verantwortungsloses Handeln selbst immer weiter in die internationale Isolation. Die Bundesregierung fordert Nordkorea nachdrücklich auf, unverzüglich zur Räson zu kommen und die einschlägigen Sicherheitsratsresolutionen zu befolgen. Dazu gehört die vollständige und sofortige Einstellung ballistischer Raketenstarts und Atomwaffentests sowie der dazugehörigen Programme.

Verwandte Inhalte

Schlagworte