Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Internationales Expertentreffen zum Erhalt des Kulturerbes in Syrien im Auswärtigen Amt

09.05.2016 - Pressemitteilung

Vom 2.- 4. Juni 2016 findet auf Einladung der UNESCO und der Sonderbeauftragten des Auswärtigen Amts für UNESCO-Welterbe und die UNESCO-Kulturkonventionen, Staatsministerin Prof. Maria Böhmer, im Auswärtigen Amt ein internationales Expertentreffen zum Schutz und Erhalt des Kulturerbes in Syrien statt.

Ziel der Tagung ist es, die laufenden nationalen und internationalen Aktivitäten bei der Dokumentation und Schadensbewertung sowie die Planung von ersten Notsicherungsmaßnahmen nicht nur in Palmyra, sondern auch für andere syrische Kulturerbestätten zu koordinieren. Dazu gehört auch eine Abstimmung über Maßnahmen zur Fortbildung von Experten aus Museen und Denkmalpflege sowie Fachbereichen wie Konservierung, Restaurierung oder des Handwerks.

Staatsministerin Maria Böhmer erklärte dazu:

"Wir stehen vor einer besonderen Herausforderung; das Leid und die Verlusterfahrung der syrischen Menschen sind unermesslich. Gleichzeitig muss der Weg in die Zukunft gestaltet werden. Die Erhaltung der kulturellen Identität ist eine Voraussetzung für friedliches Zusammenleben. Wir wollen mit dieser Tagung gemeinsame Werte und gemeinsames Erbe in Syrien bewahren helfen."

Zu den rund 150 vom Auswärtigen Amt und der UNESCO eingeladenen Experten gehören renommierte Archäologen, Altertumswissenschaftler, Denkmalpfleger, Architekten und Städteplaner aus aller Welt, darunter zahlreiche in Syrien tätige und aus Syrien stammende Wissenschaftler. Fachlich vorbereitet wird die von der Gerda-Henkel-Stiftung unterstützte Tagung gemeinsam vom Deutschen Archäologischen Institut, der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, dem Welterbezentrum der UNESCO und der Deutschen UNESCO Kommission. Besonders engagieren wollen sich Einrichtungen wie das Deutsche Archäologische Institut und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz bei der digitalen Dokumentation syrischer Kulturstätten, im Vorgehen gegen den illegalen Handel mit syrischen Kulturgütern sowie bei der Ausbildung von Museumsfachleuten und Experten für den Wiederaufbau des kulturellen Erbes Syriens.

Weitere Informationen:

Stunde Null: Eine Zukunft für die Zeit nach der Krise

Kulturerhalt in Syrien: Digitales Kulturgüterregister

Verwandte Inhalte

Schlagworte