Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Sprecherin des Auswärtigen Amtes zum Bombenanschlag in Kabul

19.04.2016 - Pressemitteilung

Zu dem Bombenanschlag in Kabul, bei dem nach Medienberichten mindestens 28 Menschen getötet und mehrere hundert verletzt wurden, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes heute (19.04.) in Berlin:

Der Bombenanschlag im Stadtzentrum von Kabul, der zahlreiche Tote und mehrere hundert Verletzte gefordert hat, erfüllt uns mit tiefer Abscheu. Er ist ein Angriff auf das afghanische Volk, das sich nach einem Leben in Frieden und Sicherheit sehnt. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer, den Verletzten wünschen wir baldige Genesung.

Das Blutvergießen in Afghanistan muss enden. Dafür brauchen wir dringend eine politische Lösung. Deutschland wird Afghanistan dabei weiter nach Kräften unterstützen. Wir stehen fest an der Seite des afghanischen Volkes.

Verwandte Inhalte

Schlagworte