Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Steinmeier zum Jahrestag des Absturzes von Flug MH17

17.07.2015 - Pressemitteilung

Zum Jahrestag des Absturzes von Flug MH17 erklärte Außenminister Steinmeier heute (17.07.):

Die Nachricht über den Absturz von Flug MH17 in der Ukraine hat vor einem Jahr weltweit für Bestürzung und Fassungslosigkeit gesorgt. Wir gedenken der zahlreichen Opfer, darunter vier Deutsche, und fühlen mit allen, die bei dem Absturz von MH17 Angehörige oder Freunde verloren haben.

Die Repatriierung und Identifizierung der Opfer, die Bergung von Wrackteilen in dem umkämpften Gebiet und die laufende Untersuchung zur Absturzursache haben sich schwierig und sehr langwierig gestaltet. Die Opfer konnten schließlich geborgen und an ihre Heimatorte überführt werden. Die Aufklärung über den Hergang des Unglücks ist aber noch nicht abgeschlossen.

Gewaltakte, die die Sicherheit der zivilen Luftfahrt gefährden, sind schwerwiegende Verstöße gegen internationale Vereinbarungen über Frieden und Sicherheit. Wir brauchen eine lückenlose Aufklärung. Diejenigen, die direkt oder indirekt verantwortlich für den Absturz von Flug MH 17 sind, müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

Verwandte Inhalte

Schlagworte