Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister Roth eröffnet Deutschen Pavillon auf der 56. Internationalen Kunstausstellung – La Biennale di Venezia 2015

06.05.2015 - Pressemitteilung
Ich bin sehr gespannt auf neue Sichtweisen. Der Deutsche Pavillon war schon immer ein Ort, an dem Identitäten kritisch befragt und neue Perspektiven aufgezeigt wurden. Ich freue mich, dass dort in diesem Jahr Positionen dargestellt werden, die uns dazu ermuntern, über die sich radikal verändernde Bedeutung von Bildern in unserer digitalen Gegenwart nachzudenken. Angesichts unserer stark visualisierten Weltwahrnehmung scheint mir das eine sehr aktuelle Frage zu sein. Kunst darf eben nicht nur dekorativ und gefällig sein, Kunst will sich einmischen und Anstöße geben. Den Künstlerinnen und Künstlern, die den Deutschen Pavillon unter der Inspiration von Kurator Florian Ebner dieses Jahr gestaltet haben, ist das mit Mut und Kreativität auf großartige Weise gelungen.



Hintergrund:

Die alle zwei Jahre stattfindende Internationale Ausstellung „Biennale di Venezia“ ist eines der bedeutendsten internationalen Foren zeitgenössischer bildender Kunst und ein wegweisendes Forum für zeitgenössische Positionen und künstlerische Reflexionen, das Menschen aus aller Welt anzieht. Die Bundesrepublik Deutschland ist traditionell mit einem eigenen Beitrag vertreten, den das Auswärtige Amt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen ifa realisiert und in erheblichem Umfang mitfinanziert.

Die Kunstbiennale in Venedig ist vom 9. Mai bis 22. November 2015 für das Publikum geöffnet.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben