Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

"Eine verlässliche Partnerin Europas und Freundin Deutschlands" – Außenminister Steinmeier zur Entscheidung Hillary Clintons, für die US-Präsidentschaftswahlen zu kandidieren

13.04.2015 - Interview

Erschienen in der Bild vom 13.04.2015.

Erschienen in der Bild vom 13.04.2015.

***

Hillary Clinton hat ihren Hut in den Ring des amerikanischen Wahlkampfs geworfen, das Präsidentschaftsrennen nimmt Fahrt auf. Wer Präsident der USA wird, entscheiden natürlich die Amerikaner. Aber das Ergebnis ihrer Wahl hat große Bedeutung für uns alle.

Wohin man schaut, sind wir herausgefordert von Krisen, Kriegen und Konflikten. Immer mehr Staaten, auch in unserer Nachbarschaft, müssen sich gegen Terroristen verteidigen. Der Terror bedroht auch uns. Zugleich steigen immer mehr Länder der Welt zu mächtigen Mitspielern auf, die in der Ordnung von Morgen ein Wort mitreden wollen.

Gerade in diesen turbulenten Zeiten ist es wichtig, dass wir an der Spitze der USA einen Partner haben, der sich nicht treiben lässt von ideologischer Zuspitzung.

Mit Hillary Clinton tritt eine Frau an, die das politische Handwerk beherrscht wie wenige andere Menschen. Das außenpolitische zumal. Hillary Clinton war Außenministerin und hat sich nicht nur als verlässliche Partnerin Europas und Freundin Deutschlands profiliert, sondern auch in den Krisen der Welt – von Afghanistan bis Nahost – Fingerspitzengefühl bewiesen. Sie kennt Europa und versteht unsere Art zu denken. Bereits während meiner ersten Amtszeit als Außenminister habe ich Hillary Clinton kennen und schätzen gelernt nicht nur als kluge Gesprächspartnerin, auch als Politikerin, die zuhören kann.

Als deutscher Außenminister und Kollege beglückwünsche ich sie zu ihrer Entscheidung, für Amerika ins Rennen zu gehen und wünsche ihr dabei viel Erfolg.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben