Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Review 2014: "Nachhaltige Entwicklung für alle - aber wie?" - Diskussion mit Staatsministerin Böhmer in Mainz am 30.10.

29.10.2014 - Pressemitteilung

In knapp einem Jahr werden die Staats- und Regierungschefs der Welt bei den Vereinten Nationen zusammenkommen, um die "Post-2015-Agenda" zu beschließen. Diese soll an die Millenniumsziele anschließen, allerdings mit einem umfassenderen, nachhaltigeren und universelleren Ansatz als zuvor.

Am 30. Oktober diskutiert die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Maria Böhmer, mit der Präsidentin der Welthungerhilfe, Bärbel Dieckmann, über das Thema "Nachhaltige Entwicklung für alle" in Mainz. Im Mittelpunkt der Debatte stehen die Fragen: Wie können wir den globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts begegnen? Wer trägt hierfür die Verantwortung? Und: Welche Rolle hat Deutschland zu spielen?

Das Auswärtige Amt lädt ein:

"Nachhaltige Entwicklung für alle – aber wie? Die Post-2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung"

Es diskutieren Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtigen Amt und Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe.

Am Donnerstag, 30. Oktober 2014, 19.30 – 21.00 Uhr im Erbacher Hof, Kardinal Volk Saal, Grebenstraße 24-26, Mainz.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts "Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken" statt. Der Review-Prozess wurde von Außenminister Steinmeier ins Leben gerufen, um die deutsche Außenpolitik gemeinsam mit der Öffentlichkeit einer kritischen Überprüfung zu unterziehen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte