Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Erstes Twitter-Interview mit dem Außenminister

#FragSteinmeier

#FragSteinmeier, © AA

15.10.2014 - Pressemitteilung

Premiere: am 16. Oktober beantwortete Frank-Walter Steinmeier Fragen der Twitter-User.

Das Auswärtige Amt und immer mehr deutsche Auslandsvertretungen unterhalten digitale Botschaften in den Sozialen Netzwerken. Internationale Diplomatie findet immer stärker auch im Web 2.0 statt. Ich freue mich auf mein erstes Twitter-Interview und bin gespannt auf diesen digitalen Austausch zur deutschen Außenpolitik.

Interessierte können das Interview über den Twitter-Kanal des Auswärtigen Amts @AuswaertigesAmt "live" mitverfolgen:

http://twitter.com/AuswaertigesAmt

Weltweit präsent in den sozialen Netzwerken

Das Auswärtige Amt und die deutschen Auslandsvertretungen sind weltweit in den sozialen Netzwerken präsent. Derzeit sind mehr als 90 deutsche Auslandsvertretungen auf Facebook aktiv. Rund 40 Auslandsvertretungen, Botschafterinnen und Botschafter nutzen bereits den Kurznachrichtendienst Twitter.

Die Nutzerzahlen steigen kontinuierlich an und zeigen das weltweit große Interesse an deutscher Außenpolitik und digitaler Diplomatie aus Deutschland. So folgen dem deutschsprachigen Twitter-Kanal @AuswaertigesAmt mittlerweile mehr als 200.000 Kurznachrichtenfans. Mehrere deutsche Botschaften (u.a. Kairo, Tunis, Dhaka) haben jeweils mehr als 100.000 Fans auf Facebook.

Unter @AuswaertigesAmt und @GermanyDiplo und auf Facebook können interessierte Nutzerinnen und Nutzer den Tweets und Posts des Auswärtigen Amts folgen. Außenminister Steinmeier ist auch selbst auf Facebook aktiv. Er hat dort rund 63.000 Facebook-Fans.

Weltweit präsent: Wir im Web 2.0

Verwandte Inhalte