Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Böhmer trifft afrikanische Botschafterinnen

07.10.2014 - Pressemitteilung

Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Maria Böhmer, traf heute mit zehn afrikanischen Botschafterinnen zusammen. Die Staatsministerin würdigte im Gespräch die besondere Rolle, die starke Frauen bei der Entwicklung der Länder des afrikanischen Kontinents spielen.

Ein zentrales Thema war die dramatische Situation in den von Ebola betroffenen westafrikanischen Ländern. Die ebenfalls anwesende Botschafterin Liberias berichtete von den zugleich bedrückenden und alarmierenden Zuständen in ihrem Heimatland.

Staatsministerin Böhmer dazu:

Es ist besonders tragisch, dass gerade überproportional viele Frauen von der verheerenden Seuche betroffen sind. Etwa zwei Drittel der Opfer sind Frauen, weil diese, als die traditionell mit der Pflege von Kranken befassten Familienmitglieder, dem Virus oft unmittelbar und ungeschützt ausgesetzt sind.

Die Staatsministerin erläuterte vor den Botschafterinnen die angelaufene Hilfsaktion der Bundesregierung. Sie betonte zugleich:

Deutschland zeigt Solidarität und Hilfsbereitschaft, wenn es darauf ankommt. Unsere Hilfe wurde selten so dringend benötigt wie jetzt. Ich bin sicher, dass auch die Bundesbürger angesichts dieser Tragödie weiter spenden und helfen werden.

Verwandte Inhalte

Schlagworte