Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle zu Ägypten: Weitere Eskalation verhindern

14.08.2013 - Pressemitteilung

Zur Lage in Ägypten erklärte Außenminister Westerwelle heute in Berlin (14.8.):

Wir sind extrem besorgt über die Nachrichten aus Kairo von dergewaltsamen Räumung von Protestlagern.

Wir haben noch kein abschließendes Lagebild.

Dennoch ist diese Eskalation der Gewalt in der ohnehin aufgeheizten politischen Situation in Ägypten sehr gefährlich.

Wir appellieren an alle politischen Kräfte in Ägypten, umgehend zurückzukehren zum Dialog und zu Verhandlungen und eine weitere Eskalation der Gewalt zu verhindern.

Ein weiteres Blutvergießen muss verhindert werden.

Wir fordern alle Seiten auf, umgehend zu einem politischen Prozess zurückzukehren, der alle politischen Kräfte einschließt.

Wir erwarten von der Übergangsregierung und den ägyptischen Behörden, dass sie friedliche Proteste zulassen und alles tun, um auf eine Beruhigung der Lage hinzuwirken.

Diese klare Erwartung haben wir der ägyptischen Seite bereits heute morgen übermittelt.

Ich weise unsere deutschen Staatsangehörigen noch einmal nachdrücklich auf die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts hin. Wir raten dringlich dazu, Demonstrationen und Menschenansammlungen in dieser aufgeheizten Situation zu meiden.

Wir werden die sich entwickelnde Lage weiter engstens verfolgen und uns mit unseren internationalen Partnern abstimmen.

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu Ägypten finden Sie hier:

Ägypten: Reise- und Sicherheitshinweise: Teilreisewarnung

Verwandte Inhalte

Schlagworte