Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle zum Verhandlungsauftakt im Nahostfriedensprozess

US-Außenminister John Kerry (li.) begrüßt die israelische und die palästinensische Verhandlungsdelegation (29.07.2013)

US-Außenminister John Kerry (li.) begrüßt die israelische und die palästinensische Verhandlungsdelegation (29.07.2013), © picture alliance / dpa

30.07.2013 - Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle begrüßte den Start direkter Friedensgespräche zwischen Israelis und Palästinensern als "sehr gute Nachricht". Eine Zwei-Staaten-Lösung bleibe das erklärte Ziel für eine Beendigung des Konfliktes.

Ich begrüße den Start der direkten Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern in Washington. Es ist eine sehr gute Nachricht, dass endlich wieder Verhandlungen in Gang kommen.

Ich hoffe sehr, dass der Prozess zu einem Friedensabkommen zwischen Israel und den Palästinensern führen wird. Eine Zwei-Staaten-Lösung ist und bleibt das erklärte Ziel für eine Beendigung des Konfliktes. Beide Seiten sollten jetzt alles dafür tun, dass die Verhandlungen zügig und konstruktiv verlaufen.

Meine große Anerkennung gilt Außenminister John Kerry, der durch immensen persönlichen Einsatz dafür gesorgt hat, dass ein dreijähriger Stillstand zu Ende geht und beide Parteien wieder an einen Tisch kommen. Deutschland und die EU werden den Verhandlungsprozess nach Kräften unterstützen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben