Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle zu Ägypten: Nicht Konfrontation auf der Straße, sondern inklusiver Prozess unter ziviler Leitung ist der richtige Weg

25.07.2013 - Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle ruft alle Parteien in Ägypten zu Deeskalation und Gewaltverzicht auf.

Außenminister Westerwelle erklärte heute (25.07.) zur Situation in Ägypten:

Wir sind sehr besorgt über die angespannte Lage in Ägypten.
Ich rufe alle Beteiligten mit Blick auf die für morgen angekündigten Demonstrationen in aller Dringlichkeit zu Deeskalation, Zurückhaltung und Besonnenheit auf. Alle Verantwortlichen müssen sich zum Verzicht auf Gewalt bekennen.
Nicht eine Konfrontation der Menschen auf den Straßen Ägyptens darf die Zukunft des Landes entscheiden. Nur eine zügige Rückkehr zum demokratischen Transformationsprozess und zu einem inklusiven Prozess unter ziviler Leitung unter Einschluss aller Ägypter kann den Weg in eine gute Zukunft ebnen.
Der Konflikt in Ägypten muss politisch gelöst werden. Ausgrenzung und politische Verfolgung dürfen keinen Platz bekommen.
Alle Kräfte müssen sich glaubhaft um Dialog und Neuanfang bemühen, damit Ägypten eine Chance für eine stabile, friedliche und demokratische Entwicklung bekommt, die den Menschen endlich eine echte Lebensperspektive gibt.

Verwandte Inhalte

Schlagworte