Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle reist in die Türkei

12.10.2012 - Pressemitteilung
Die Lage in der Syrienfrage hat sich zunehmend verschärft. Das erfüllt uns mit allergrößter Sorge. Es ist wichtig, dass jetzt niemand Öl ins Feuer gießt. Wir setzen auf Besonnenheit und Deeskalation.
Ich will mit meinem Besuch der Türkei ein Zeichen der Solidarität überbringen. Die Übergriffe aus Syrien mit Granateinschlägen in der Türkei sind in keiner Weise akzeptabel.
Mein Besuch in der Türkei hat eine doppelte Botschaft: einmal die Solidarität und Partnerschaft mit unserem NATO-Partner Türkei, andererseits aber auch Besonnenheit und Deeskalation.
Es ist wichtig, dass niemand auf Provokation hereinfällt, sondern das wir unsere Arbeit fortsetzen, um einen demokratischen Neuanfang in Syrien zu ermöglichen.
Ich werde mir aus erster Hand schildern lassen, welche Hintergründe die erzwungene Flugzeuglandung und die Konfiszierung von Waren aus dem Flugzeug in der Türkei hat."

Verwandte Inhalte

Schlagworte