Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister Michael Link: Gute Nachricht, dass Deutschland weiterhin mit einem Generalkonsulat in Straßburg vertreten sein wird

21.09.2012 - Pressemitteilung

Deutschland bleibt auch künftig mit einem Generalkonsulat in Straßburg vertreten. Der Frankreichbeauftragte der Bundesregierung, Staatsminister Link, erklärte hierzu heute (21.09.):

Es ist eine gute Nachricht, dass Deutschland auch in Zukunft mit einem Generalkonsulat in Straßburg vertreten sein wird.
Das deutsche Generalkonsulat in Straßburg hat eine große Bedeutung für die Bürgerinnen und Bürger in der Region. Es ist Anlaufstelle für die vielen Deutschen, die im Elsass leben, aber auch für zahlreiche Franzosen im deutsch-französischen Grenzgebiet. Das Generalkonsulat wird auch in Zukunft zentrale konsularische Dienstleistungen wie das Ausstellen von Pässen und Ausweisen anbieten.
Gemeinsam mit meinem französischen Amtskollegen Bernard Cazeneuve möchte ich darüber hinaus die wechselseitige Nutzung öffentlicher Dienstleistungen über den Rhein hinweg auf allen Ebenen aktiv kraftvoll vorantreiben. Unser Ziel ist es, das grenzüberschreitende Zusammenleben der Bürgerinnen und Bürger in der Region weiter zu erleichtern.
Deutschland und Frankreich messen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit große Bedeutung bei – auch und gerade im deutsch-französischen Jahr, mit dem wir den 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages feiern.

Das Auswärtige Amt hat im Zuge der regelmäßigen Überprüfung des Netzwerkes aus Botschaften und Konsulaten entschieden, die Struktur des Generalkonsulats Straßburg anzupassen. Der Ständige Vertreter Deutschlands beim Europarat wird künftig in Personalunion Generalkonsul in Straßburg. Zudem wird auch zukünftig ein weiterer Berufsdiplomat am Generalkonsulat in Straßburg arbeiten.

Verwandte Inhalte

Schlagworte