Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle verurteilt Terroranschlag in Jemen

21.05.2012 - Pressemitteilung

Zu dem Selbstmordanschlag auf Mitglieder der jemenitischen Streitkräfte in Sanaa (Jemen), erklärte Außenminister Westerwelle heute (21.05.) in Chicago:

Ich verurteile den Terroranschlag in Jemen auf das Schärfste. Unser Mitgefühl ist mit den Familien, die jetzt so viele Opfer zu beklagen haben.
Wir werden nicht zulassen, dass der Terror siegt. Wir setzen weiter auf einen friedlichen Wandel in Jemen.
Es sind Kräfte am Werk, die einen politischen Aussöhnungsprozess mit Gewalt und Terror verhindern wollen. Wir werden uns als internationale Gemeinschaft dagegen stellen.
Unsere politische Anstrengung bleibt eine Aussöhnung in Jemen einschließlich der Unterstützung von Präsident Hadi."

Bei dem heutigen Selbstmordanschlag kamen übereinstimmenden Meldungen zufolge Dutzende Menschen ums Leben, hunderte wurden verletzt. Es handelt sich um das schwerste Attentat seit den Präsidentschaftswahlen vom 21. Februar 2012.

Jemen hat im November 2011 einen zweijährigen politischen Übergangs- und Reformprozess eingeleitet, der mit Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2014 abgeschlossen werden soll.

Außenminister Westerwelle hatte Jemen im März als erster Außenminister nach den Präsidentschaftswahlen besucht und damit ein Zeichen der Unterstützung für den politischen Wandel im Land gesetzt.

Verwandte Inhalte

Schlagworte