Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Demokratischer Wandel in Ägypten – Auswärtiges Amt fördert Pressefreiheit

17.03.2011 - Pressemitteilung

Bundesminister Westerwelle und sein kanadischer Amtskollege Lawrence Cannon haben ein gemeinsames Projekt zur Medienförderung in Ägypten beschlossen. Mit Blick auf die geplanten Parlaments- und Präsidentschaftswahlen werden in den nächsten Monaten junge ägyptische Hörfunk- und Zeitungsjournalisten aus allen Teilen des Landes vor Ort in mehreren Workshops für eine unabhängige und professionelle Wahlberichterstattung qualifiziert. Sie werden zudem von ägyptischen und internationalen Journalismusexperten bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt.

Das gemeinsame Finanzierungsvolumen beläuft sich auf über 300.000 Euro.

Deutschland unterstützt den demokratischen Wandel in den südlichen Anrainerstaaten des Mittelmeers.

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat nach den Revolutionen in Tunesien und Ägypten beiden Ländern im Namen der Bundesregierung eine Transformationspartnerschaft angeboten. Ziel ist es, durch konkrete Hilfe auf Augenhöhe den Aufbau demokratischer und rechtsstaatlicher Strukturen zu befördern, die Zivilgesellschaft zu stärken sowie zum wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt beizutragen. Darauf zielt auch die Partnerschaft für Demokratie und gemeinsamen Wohlstand der Europäischen Union, welche in weiten Teilen die Handschrift der Bundesregierung trägt.

Erste bilaterale Projekte laufen an. Einer der Schwerpunkte ist die Herausbildung einer freien Medienlandschaft als Eckpfeiler jeglicher demokratischer Entwicklung.

Verwandte Inhalte

Schlagworte