Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Zugang zu „Seltenen Erden“ für die deutsche Wirtschaft verbessern: Konferenz im Auswärtigen Amt zu „Rohstoffsicherung für Zukunftsindustrien“

16.03.2011 - Pressemitteilung

„Seltene Erden“ spielen im Bereich moderner Zukunftsindustrien eine wichtige Rolle. Für die Herstellung fortschrittlicher Elektronik-Produkte sind „Seltene Erden“ bereits heute oftmals unverzichtbar. Funktionierende Märkte für „Seltene Erden“ sind daher eine wichtige Voraussetzung für den Aufbau und den Erhalt moderner, technologieintensiver Branchen in Deutschland und Europa.

Angesichts des weltweit knapper werdenden Angebots an „Seltenen Erden“ erklärte Staatssekretär Peter Ammon am 15.03. zur Eröffnung der internationalen Konferenz „Rohstoffsicherung für Zukunftsindustrien“:

„Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir das globale Angebot an „Seltenen Erden“ erweitern können. Unser Ziel ist es, im Bereich der „Seltenen Erden“ erneut funktionierende Märkte herzustellen. Unsere Antwort auf die Herausforderung heißt: Freihandel.“

„Wir setzen auf einen intensiven Dialog mit China“.

Das Auswärtige Amt mit seinem weltweiten Netz von Auslandsvertretungen unterstützt die Aktivitäten deutscher Unternehmen in diesem Bereich.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben