Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Westerwelle setzt auf Erfolg der Wahlen in der Republik Kosovo

11.12.2010 - Pressemitteilung

Zu den ersten Parlamentswahlen seit der Unabhängigkeit der Republik Kosovo im Februar 2008 erklärte heute Bundesaußenminister Westerwelle:


„Ich bin zuversichtlich, dass der 12. Dezember ein erfolgreicher Tag für die Demokratie und die Menschen in diesem jungen Staat wird. Ich hoffe, dass alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger einschließlich der Angehörigen der serbischen Minderheit die Chance nutzen, den politischen Kurs ihres Landes mit ihrer Stimme mitzubestimmen.

Ich setze besonders auch im Hinblick auf den Dialog zwischen Serbien und Kosovo auf einen erfolgreichen Verlauf der Wahlen. Ich hoffe, dass die neu gewählte Regierung in Pristina schon bald nach den Wahlen direkte Gespräche mit Serbien aufnehmen wird, um die Lösung von Problemen des täglichen Lebens in Angriff zu nehmen. Die Bevölkerung in beiden Ländern wartet dringend darauf.“

Die Bundesregierung setzt sich über die Unterstützung verschiedener Projekte von Nichtregierungsorganisationen für den erfolgreichen Verlauf der Wahlen ein. Die unterstützten Projekte haben u.a. die Wählermobilisierung von Angehörigen der Minderheiten der Kosovo-Serben und der Roma zum Ziel. Darüber hinaus beteiligt sich die Bundesregierung an der Finanzierung des Einsatzes von 4.800 unabhängigen Wahlbeobachtern durch das Netzwerk „Democracy in Action“.

Verwandte Inhalte

Schlagworte