Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Westerwelle telefoniert mit chinesischem Außenminister zur Lage auf der koreanischen Halbinsel

30.11.2010 - Pressemitteilung

Am Rande seiner Teilnahme beim EU-AU-Gipfel in Tripolis führte Bundesaußenminister Guido Westerwelle heute (30.11.) ein ausführliches Telefonat mit seinem chinesischen Amtskollegen Yang Jiechi. Thema des Gesprächs waren die jüngsten Spannungen auf der koreanischen Halbinsel durch den Artilleriebeschuss durch Nordkorea und bilaterale Fragen.

Bundesaußenminister Westerwelle unterstrich seine Sorge über die angespannte Lage auf der koreanischen Halbinsel und begrüßte die chinesischen Schritte zur Unterstützung von Deeskalation und Mäßigung. China solle auch weiterhin seinen Einfluss nutzen, um eine Eskalation der Lage zu vermeiden.

Der chinesische Außenminister Yang Jiechi erläuterte die chinesische Position. China habe beide Seiten zur Zurückhaltung gemahnt.

Der chinesische Außenmininister und Bundesminister Westerwelle vereinbarten, sich auch künftig eng abzustimmen, um die Chancen auf eine konstruktive friedliche Entwicklung zu befördern.

Der chinesische Außenminister Yang Jiechi gratulierte Deutschland zur Wahl als nichtständiges Mitglied im Sicherheitsrat. Die beiden Außenminister stimmten überein, die strategische Partnerschaft beider Länder im kommenden Jahr durch hochrangige Besuche zu intensivieren.

Verwandte Inhalte

Schlagworte