Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Westerwelle verurteilt Anschläge im Südosten Irans

16.07.2010 - Pressemitteilung

Zu dem gestrigen Doppelanschlag auf eine schiitische Moschee in Sahedan im Südosten Irans mit bislang mehr als 20 Toten und Dutzenden Verletzten, zu dem sich die sunnitische Rebellengruppe Dschundallah bekannt hat, erklärte Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle heute (16.07.):

“Mit Entsetzen habe ich von diesen furchtbaren Terroranschlägen erfahren, die viele unschuldige Menschenleben und Verletzte gefordert haben.

Ich verurteile diese hinterhältigen Attentate in aller Schärfe. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Den zahlreichen Verletzten wünsche ich baldige Genesung.

Die sich in den letzten Monaten auch in dieser Region häufenden Terroranschläge zeigen, dass terroristische Gewalt weltweit eine Bedrohung darstellt. Das unterstreicht erneut die Notwendigkeit, bei ihrer Bekämpfung zusammenzuarbeiten.“

Bundesminister Westerwelle kondolierte dem iranischen Außenminister Mottaki im Namen der gesamten Bundesregierung und übermittelte deren Anteilnahme.

Verwandte Inhalte

nach oben