Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

G8-Konferenz: "Impulse der Außenpolitik für eine sichere Energieversorgung und den Klimaschutz"

29.11.2007 - Pressemitteilung

Am Montag (03.12.) wird Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier gemeinsam mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel in Berlin die G8-Konferenz "Impulse der Außenpolitik für eine sichere Energieversorgung und den Klimaschutz" eröffnen.

Energiepolitik und Klimaschutz sind zentrale Themen der deutschen G8-Präsidentschaft. Beim G8-Gipfel in Heiligendamm konnten hierzu wegweisende Vereinbarungen erzielt werden. "Doch wir dürfen uns auf dem Erreichten nicht ausruhen. Der nächste, entscheidende Schritt für den weltweiten Klimaschutz ist die Weltklimakonferenz in Bali. Dort muss die Weltgemeinschaft klare Verantwortung übernehmen und Verhandlungen über ein umfassendes Klimaschutzabkommen für die Zeit nach 2012 einleiten", so Bundesminister Steinmeier.

Rechtzeitig zum Auftakt der ebenfalls am 03.12. beginnenden Weltklimakonferenz in Bali treffen in Berlin die Staaten der G8 und der großen Schwellenländer Brasilien, China, Indien, Mexiko und Südafrika zusammen. Am Nachmittag wird der Teilnehmerkreis der Konferenz um Vertreter internationaler Organisationen und anderer Länder, die sowohl für die globale Energiesicherheit wie für den Klimaschutz von herausragender Bedeutung sind, erweitert werden.

Die Themen Energie- und Klimapolitik stehen ganz oben auf der internationalen Agenda. Der Außenpolitik kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Eine Verknappung von Energieressourcen und klimatische Veränderungen können immer auch unmittelbare sicherheitspolitische Auswirkungen haben, denen eine vorausschauende Außenpolitik begegnen muss. Ziel der G8-Konferenz in Berlin ist daher eine verstärkte internationale Verständigung zwischen Produzenten-, Transit- und Verbraucherstaaten im Sinne einer vorausschauenden globalen Energie- und Klimapolitik.

Verwandte Inhalte

nach oben