Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

"Wir brauchen eine Weiß-Helm-Truppe"

20.10.2014 - Interview

Gastbeitrag von Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Kampf gegen Ebola. Erschienen in der BILD-Zeitung vom 20. Oktober 2014.

***

Ebola hält uns seit Monaten in Atem. Die Wahrheit ist: Die Welt, Europa, auch wir waren nicht genug vorbereitet. Es hat zu lange gebraucht, die Gefahr zu erkennen und dann die richtige Reaktion in Gang zu bringen.

Alle sind gefordert: Vereinte Nationen, Europäische Union, G7. Wir packen das jetzt gemeinsam an, und das mit vereinten Kräften, Deutschland allein mit über 100 Millionen Euro. Wir haben noch nicht gewonnen, aber wir machen jetzt, was notwendig ist, damit wir das Virus besiegen können. Aber wir wissen auch: Es wird keine schnelle Lösung geben.

Meine Helden sind die vielen Freiwilligen, die in Westafrika um das Leben jedes Erkrankten kämpfen. Aus Deutschland sind das Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk, die Bundeswehr und andere Organisationen voll im Einsatz. Unser Sonderbeauftragter Walter Lindner war selbst vor Ort, um sich ein eigenes Bild zu machen und die deutsche Hilfe zu koordinieren.

Es darf nicht wieder passieren, dass die Welt auf solche Fälle nicht vorbereitet ist. Daran müssen wir schon heute arbeiten. Ich werde heute meinen europäischen Außenminister-Kollegen vorschlagen, jetzt mit den Planungen für eine global einsatzfähige Bereitschaftstruppe von medizinischen Experten zu beginnen. Solche 'Weißhelme' müssen überall und weltweit und zu jedem denkbaren Zeitpunkt bereit stehen, um solche gefährlichen Epidemien schon im Keim zu ersticken.

Übernahme mit freundlicher Genehmigung des Axel-Springer-Verlags.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben