Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kuba: Politisches Porträt Kuba

05.11.2019 - Artikel

Mit 11,2 Millionen Einwohnern ist Kuba der größte und bevölkerungsreichste Staat der Karibik. Kuba ist in 15 Provinzen und das Sonderverwaltungsgebiet Isla de la Juventud unterteilt. Die Landessprache ist Spanisch.

Kuba ist ein zentralistisch organisierter sozialistischer Inselstaat, in der die führende Rolle der Kommunistischen Partei (PCC) per Verfassung festgeschrieben ist. Der Staat bezieht seine Legitimität aus der Revolution von 1959 und deren Führer Fidel Castro sowie der Abgrenzung zu den USA und dessen Embargopolitik. Kuba ist auf sein kostenfreies Erziehungs-, Gesundheits- und Bildungssystem stolz. Rechtsstaatlichkeit und Individualfreiheitsrechte werden dagegen nur im Rahmen der sozialistischen Grundordnung gewährt und entsprechen nicht unserem Verständnis. Mit einer umfassenden Verfassungsänderung im Jahr 2019 sowie mit vorsichtigen Reformen - die unter anderem auch privates Kleinunternehmertum vorsehen - versucht der neue Staatspräsident Diaz-Canel, einen Weg der Anpassung des bisherigen sozialistisch ausgerichteten Systems an die veränderten wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen zu finden.

Weitere Informationen

Straßenszene in Cienfuegos
Straßenszene in Cienfuegos © picture alliance/DUMONT Bildarchiv

Deutsche Botschaft Havanna

Schlagworte

nach oben