Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Vortragsreihe im AA: Archäologie Arabiens und der Golfregion

Terrassenfeldbau im Wadi as-Shanah, Fujairah, VAE

Terrassenfeldbau im Wadi as-Shanah, Fujairah, VAE, © DAI

17.10.2016 - Artikel

Die Vortragsreihe des Deutschen Archäologischen Instituts richtet den Blick auf neueste archäologische und umweltgeschichtliche Forschungen auf der Arabischen Halbinsel. Seien Sie herzlich willkommen!

Die Arabische Halbinsel und die Golfregion stehen im Fokus moderner Entwicklungen – politisch, wirtschaftlich und sozial. Infrastrukturelle Veränderungen der letzten Jahre ziehen teilweise großflächige und tiefgreifende Landschaftsveränderungen nach sich und bedrohen das Kulturerbe dieser Region. Eine Vortragsreihe im Auswärtigen Amt richtet nun den Blick auf neueste Forschungen in dieser Region. Seit 1981 unterstützt das Auswärtige Amt mit seinem Kulturerhalt-Programm die Bewahrung des kulturellen Erbes in aller Welt.

Die Antikenbehörden der Länder fördern die systematische archäologische und umweltgeschichtliche Erforschung und Dokumentation bedrohter Kulturlandschaften. Diese finden zumeist im Rahmen internationaler Kooperationsunternehmungen statt, an denen unter anderem das Deutsche Archäologische Institut beteiligt ist.

Forschung des Deutschen Archäologischen Instituts

Kollektion von mittelneolithischen Steingeräten aus Silex, Qatar
Kollektion von mittelneolithischen Steingeräten aus Silex, Qatar© DAI

Unsere Vortragsreihe richtet nun den Blick auf neueste Forschungen auf der Arabischen Halbinsel mit dem Schwerpunkt auf der Golfregion und Nordwestarabien. Interdisziplinäre Untersuchungen haben im Bereich der Frühgeschichte neue Erkenntnisse zur prähistorischen Besiedlung und Landnutzung durch den Menschen erbracht. Dabei fällt der Ressource Wasser in dieser ariden Region eine entscheidende Bedeutung zu. Überdies besteht in zunehmendem Maße die Möglichkeit, die Modifikation des Naturraums durch den Menschen sowie Anpassungsvorgänge nachzuvollziehen. Dies bezieht sich auch auf die Oasen als Knotenpunkte jener Kommunikationsnetzwerke, die Handel und Austausch in der "Kontaktzone Arabien" ermöglichten.

Wissenschaftler/innen aus unterschiedlichsten Fachbereichen berichten hier über ihre aktuellen Forschungen und deren Bedeutung für die Rekonstruktion regionaler kultureller Entwicklungen in der Antike.

Alle Termine und Themen in der Übersicht finden Sie hier im Informationsflyer PDF / 723 KB

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben