Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Maas vor seinem Abflug nach Toronto

21.04.2018 - Pressemitteilung

Außenminister Maas erklärte heute (21.4.) vor seinem Abflug nach Toronto:

In Zeiten der Krise brauchen wir nichts so sehr wie starke internationale Institutionen und offenen Dialog. Das steht im Mittelpunkt meiner Reise nach Toronto, New York und Brüssel.

In Toronto werde ich mit den G7-Außenministern unter anderem über die Lage in Syrien und in der Ost-Ukraine sprechen. Bei beiden Konflikten ist klar: Wir brauchen konstruktive Beiträge von Russland, um zu einer friedlichen Lösung zu kommen. Wir werden uns in Toronto aber auch mit langfristigen strategischen Fragen auseinandersetzen, wie der Friedenssicherung und der Konfliktprävention.

Um dieses Thema wird es auch bei den Vereinten Nationen gehen. Ich werde bei meinen Gesprächen in New York noch einmal intensiv für die deutsche Kandidatur als nicht-ständiges Mitglied des Sicherheitsrates werben. Deutschland ist bereit, Verantwortung zu übernehmen und einen aktiven Beitrag für Frieden und Sicherheit in der Welt zu leisten.

Zum Abschluss der Reise werde ich in Brüssel an der zweiten Brüsseler Konferenz zu Syrien und den Nachbarländern teilnehmen. Im Fokus steht dabei die humanitäre Hilfe und Unterstützung für die Menschen in der Region. Ich werden auch noch einmal unsere Unterstützung für den Friedensprozess unter Ägide der Vereinten Nationen bekräftigen. Wir brauchen dringend eine politische Lösung für diesen viel zu lange dauernden Konflikt.

Schlagworte