Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt zu Meldungen über iranischen Raketentest

31.01.2017 - Pressemitteilung
Die Nachricht, wonach Iran am 29. Januar erneut einen ballistischen Raketentest durchgeführt hat, gibt uns Anlass zu ernster Sorge. Die Bundesregierung verurteilt derartige Tests grundsätzlich. Sie sind nach unserer Auffassung unvereinbar mit der geltenden Resolution 2231, auf die sich der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen im Juli 2015 verständigt hat.

Wir begrüßen, dass der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen sich jetzt der Sache annimmt.

Solche Tests verschärfen in der aktuellen Lage die Spannungen im Nahen und Mittleren Osten.

Iran ist aufgerufen, alle Handlungen zu vermeiden, die zu größerem Misstrauen führen. Was wir brauchen, sind Deeskalation, Vertrauensbildung und eine konstruktive iranische Rolle zur Lösung regionaler Konflikte.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben