Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Grußwort von Staatssekretär Stephan Steinlein zur Eröffnungsveranstaltung des Clubjahres 2016/2017 von "Willkommen in Berlin"

20.09.2016 - Rede

Exzellenzen,
sehr geehrte Frau Präsidentin Tone Korssund-Eichinger,
sehr geehrte Mitglieder von "Willkommen in Berlin",
meine sehr verehrten Damen und Herren,

inzwischen ist es zur guten Gewohnheit geworden, Sie aus Anlass der Eröffnungsveranstaltung von "Willkommen in Berlin" hier im Auswärtigen Amt zu begrüßen. Als Schirmherr des Vereins ist mir dies immer eine besondere Freude.

Berlin ist in Bewegung – dies sehen Sie schon bei einem Blick aus dem Fenster des Internationalen Clubs. Nur einen Steinwurf vom Auswärtigen Amt entsteht das neue – oder, je nach Betrachtungsweise, auch alte – Berliner Schloss.

Gleich daneben gebaut wird das Humboldt-Forum. Es wird einen Teil der Dahlemer Sammlungen in Berlins Mitte zurückbringen und mit seiner Ausstellung ein ganz eigenes Tor zur Welt darstellen.

Auch Ihr Verein bietet ein ganz besonderes Tor – ein Tor zu Berlin. In einer Welt im Umbruch ist "Willkommen in Berlin" eine Konstante. Ihre Arbeit ist ein wichtiger Orientierungspunkt für die Zeit des Ankommens und Erlebens unserer Stadt.

Wir alle wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, dass Partner, Partnerinnen und Kinder des Bediensteten sich am Dienstort wohlfühlen. Da hilft es, wenn eine Institution dem Ankömmling den Neustart an einem fremden Ort erleichtert und ihn ein wenig an die Hand nimmt. In diesem Sinne wirkt der Verein „Willkommen in Berlin“ in seiner Rolle als Partner und Gastgeber ausländischer Diplomaten und ihrer Familien auch sehr im Interesse des Auswärtigen Amtes! Das Auswärtige Amt hat den Verein daher immer gerne unterstützt und wird dies auch weiterhin tun.

Mein großer Dank geht daher an den Vorstand, der seit Ende Juni letzten Jahres die Geschicke des Vereins leitet: mit Ihnen, liebe Frau Korssund-Eichinger als Präsidentin und Ihnen, liebe Frau Dr. Gundula Beyer-Zouboulis, als Vize-Präsidentin. Sie führen die Tradition des Vereins fort, der "Willkommen in Berlin" zu einem angesehenen Partner im diplomatischen Leben der deutschen Hauptstadt macht.

All die vielfältigen und anspruchsvollen Vereinsaktivitäten wären jedoch undenkbar ohne die helfenden ehrenamtlichen Hände. Nahezu 100 aktive Mitglieder kümmern sich vorbildlich darum, dass aus Gästen Freunde werden. Lassen Sie mich Ihnen für dieses außergewöhnliche Engagement sehr herzlich danken!

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem auswärtigen Handeln möchten wir immer gern Vorbild sein. "Willkommen in Berlin" hat dies geschafft! Ihre gute Arbeit hat sich inzwischen so weit herumgesprochen, dass auch aus anderen europäischen Hauptstädten Anfragen zu Ihrer Organisation eingehen. Dies ist ein schönes Kompliment an Ihre großartige Arbeit!

Meine Damen und Herren,

ob als Teil der diplomatischen Dienste Ihrer Heimatländer oder als engagierte Gastgeber im Rahmen von "Willkommen in Berlin", Sie alle beobachten die aktuellen politischen Fragen. Das kommende Jahr wird viele Gelegenheiten zur Diskussion bieten: Wir werden uns beschäftigen müssen mit der Zukunft der Europäischen Union und den zahlreichen Krisen in der Welt. Aber auch innenpolitisch liegt ein spannendes Jahr vor uns: Einen kleinen Vorgeschmack haben Sie gestern schon mit den Wahlen in Berlin erhalten!

Meine Damen und Herren,

nutzen Sie das Angebot von "Willkommen in Berlin" mit seinen vielfältigen Möglichkeiten. Ihre Teilnahme an den Veranstaltungen von "Willkommen in Berlin" hilft Ihnen, für die Zeit ihres Aufenthalts in Deutschland in die deutsche Gesellschaft einzutauchen und so Deutschland besser zu verstehen. Und gleichzeitig bereichern Sie durch Ihre Erfahrungen, Eindrücke und Interessen jede Veranstaltung. "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" – dieses Wort gilt nicht nur für den Beginn Ihrer Berliner Zeit, sondern jeden Tag aufs Neue!

Ich wünsche "Willkommen in Berlin" in diesem Sinne ein erfolgreiches neues Vereinsjahr und den Diplomaten und ihren Familien einen anregenden Aufenthalt in Berlin.

Herzlichen Dank.

Verwandte Inhalte

nach oben