Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Steinmeier zum Anschlag von Nizza

19.07.2016 - Pressemitteilung

Außenminister Steinmeier sagte anlässlich des Anschlags von Nizza heute (19.7.):

Wir haben jetzt leider die traurige Gewissheit über das, was wir befürchtet haben und vermuten mussten: Bei dem furchtbaren Anschlag, der sich letzte Woche in Nizza ereignet hat, sind auch eine Lehrerin und zwei ihrer Schülerinnen aus Berlin ums Leben gekommen. Eine weitere Schülerin ist verletzt worden. Sie ist in medizinischer Behandlung und außer Lebensgefahr.

Die Nachricht ist ein Schock für uns alle. Wir trauern mit den Familien, Angehörigen und Freunden, die ihre Liebsten bei diesem brutalen Akt des Terrors verloren haben. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind in diesen schweren Stunden bei all denen, die unter den furchtbaren Folgen des Anschlags leiden. Wir wünschen den Verletzten eine rasche und vollständige Genesung.

Dieser schreckliche Anschlag zeigt, dass sich der Terror wahllos gegen alle Menschen richtet. Deshalb ist unsere Botschaft: Wir lassen uns nicht einschüchtern und stehen weiter Seite an Seite mit unseren europäischen und internationalen Partnern gegen Hass, Gewalt und Terror. Ich habe gestern in Brüssel mit meinem französischen Freund und Kollegen Jean-Marc Ayrault gesprochen und ihm unsere Unterstützung zugesichert.

Verwandte Inhalte

Schlagworte