Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Konferenz „Die OSZE als Vermittler – Instrumente, Herausforderungen, Chancen„

04.07.2016 - Pressemitteilung

Am Mittwoch (06.07.) findet im Rahmen des deutschen OSZE-Vorsitzes die Konferenz „Die OSZE als Vermittler – Instrumente, Herausforderungen, Chancen„ statt. Der OSZE kommt eine zentrale Rolle bei den Vermittlungsbemühungen im Ukraine-Konflikt sowie in den Konflikten um Bergkarabach, Transnistrien, Südossetien und Abchasien zu. Ziel der Konferenz ist es, anhand von konkreten Beispielen aus der OSZE-Region verschiedene Mediationsansätze zu diskutieren und Vorschläge zur Stärkung der OSZE-Konfliktlösungsfähigkeiten zu entwickeln.

Die Mediationskonferenz wird am Mittwochmorgen vom Sondergesandten der Bundesrepublik für den deutschen OSZE-Vorsitz, Gernot Erler, eröffnet. Weitere Panelteilnehmer sind u.a. der Generalsekretär der OSZE, Lamberto Zannier, die Hohe Kommissarin für nationale Minderheiten der OSZE, Astrid Thors, der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, die OSZE-Sondergesandten für den Südkaukasus, die Ukraine und den Transnistrien-Prozess, Günther Bächler, Martin Sajdik und Cord Meier-Klodt, sowie die Leiter der OSZE- und EU-Missionen im Kosovo, Samuel Zbogar und Jean-Claude Schlumberger.

Die Konferenz wird vom Auswärtigen Amt gemeinsam mit der Initiative Mediation Support Deutschland (IMSD) veranstaltet. Weitere Information über die Konferenz und Friedensmediation finden Sie unter www.friedensmediation-deutschland.de.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben