Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe Kofler zum Weltflüchtlingstag

20.06.2016 - Pressemitteilung
Die weltweiten Flüchtlingszahlen sind im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Mehr als 65 Millionen Menschen waren Ende 2015 auf der Flucht – so berichtet das VN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR in seinem heute vorgestellten Statistikbericht. Das ist ein neuer, trauriger Rekord.

Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge ist minderjährig. Diese Kinder und Jugendlichen leiden in den Krisen und Konflikten dieser Welt am schwersten; sie sind vor allem von Hunger, Gewalt und Krankheiten betroffen.

Hier sind wir alle gefragt: die Weltgemeinschaft muss ihre Anstrengungen vergrößern, das Leid dieser Menschen zu lindern. Deutschland leistet dazu einen starken Beitrag – als einer der wichtigsten und größten Geber Humanitärer Hilfe setzen wir uns dafür ein, mit unseren Partnern effiziente und effektive Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge und Hilfsbedürftige vor Ort zu leisten um den betroffenen Menschen in ihrer Heimat ein Überleben in Würde zu sichern.

Allein in Syrien und den von der dortigen Krise betroffenen Nachbarländern hat Deutschland seit 2012 Hilfsmaßnahmen mit mehr als zwei Milliarden EUR gefördert.

Verwandte Inhalte

Schlagworte