Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Böhmer reist nach Argentinien

01.02.2016 - Pressemitteilung

Staatsministerin Maria Böhmer reist vom 2. bis 5. Februar nach Argentinien. Sie wird sich dort ein umfassendes Bild über die politischen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Argentinien machen und sich über die aktuelle Situation und Perspektiven des Landes unter der neuen Regierung von Präsident Mauricio Macri informieren.

Hochrangige politische Gespräche werden Gelegenheit bieten, die enormen wirtschaftlichen und innenpolitischen Herausforderungen der neuen argentinischen Regierung zu analysieren und Möglichkeiten für eine wieder verstärkte außenpolitische Zusammenarbeit mit Deutschland und Europa zu identifizieren.

Ein weiterer Schwerpunkt der Reise wird auf dem Thema Duale Berufsausbildung liegen. Die Staatsministerin wird sich mit deutschen Unternehmen über Chancen und Schwierigkeiten der Ausbildung in Argentinien austauschen und mit Bildungsminister Esteban Bullrich Möglichkeiten einer erweiterten Kooperation auf diesem Feld erörtern.

Bei einem Besuch im Wissenschaftspark Polo Científico in Buenos Aires wird sich die Staatsministerin über die hervorragende deutsch-argentinische Wissenschaftskooperation informieren, sowie in Gesprächen mit Kulturschaffenden, Vertretern der Jüdischen Gemeinde, weiblichen Führungskräften und Mitarbeitern christlicher sozialer Projekte einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der argentinischen Gesellschaft verschaffen.

Hintergrund:

Die neue argentinische Regierung unter Mauricio Macri hat am 10. Dezember 2015 ihre Amtsgeschäfte übernommen. Gleich zu Beginn ihres Mandats hat sie wichtige marktwirtschaftliche Reformen eingeleitet und klare Signale einer Wiederannäherung an Deutschland und Europa gesetzt.

Deutschland und Argentinien: Bilaterale Beziehungen

Verwandte Inhalte

Schlagworte