Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Menschenrechtsbeauftragter Strässer zur Mitgliedschaft Deutschlands im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen

06.01.2016 - Pressemitteilung

Deutschland wird erneut für drei Jahre (2016 bis 2018) Mitglied im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen sein. Darüber freue ich mich sehr. Die Wahl verstehen wir auch als Zeichen des Vertrauens in unseren Einsatz für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte weltweit. Für Botschafter Rücker endete seine Präsidentschaft im Menschenrechtsrat 2015. Für seinen Einsatz möchte ich ihm ausdrücklich danken. Er hat in einem nicht immer einfachen, mitunter polarisierten Umfeld, auch den deutschen Ruf als Brückenbauer gefestigt, und sich überzeugend für die Unteilbarkeit und Universalität der Menschenrechte eingesetzt.

Ich hoffe, dass die von ihm angestoßenen Prozesse zur Stärkung der Effizienz und der Effektivität des Rats, wie auch sein Einsatz für die Beteiligung der Zivilgesellschaft an der Arbeit des Menschenrechtsrats von seinem Nachfolger, dem koreanischen Botschafter Choi Kyong-Lim, aufgegriffen und mit den Mitgliedern des Menschenrechtsrats fortgesetzt werden. Botschafter Kyong-Lim wünsche ich für sein herausforderndes Amt alles Gute.

Verwandte Inhalte