Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

1914/2014 – Vom Versagen und Nutzen der Diplomatie: "Kaiserreiche in ihrem letzten Kampf"

11.06.2014 - Pressemitteilung

Die epochalen Ereignisse des Sommers 1914 bilden erneut den Anlass für einen Diskussionsabend, zu dem Außenminister Steinmeier - gemeinsam mit dem Präsidenten der Stiftung Deutsches Historisches Museum, Alexander Koch - am Freitag, den 13. Juni einlädt. Im Mittelpunkt steht diesmal die Lage in Mittel- und Osteuropa vor hundert Jahren.

"Kaiserreiche in ihrem letzten Kampf. Imperiale Spätzeit als Sicherheitsrisiko" heißt das Leitthema dieses Abends, der Teil einer Veranstaltungsreihe des Auswärtigen Amts zum Ersten Weltkrieg ist.

Nach einer Einführung durch Außenminister Steinmeier werden der russische Historiker Igor Narskij sowie der polnische Publizist Adam Krzemiński die Perspektiven aus Russland und Polen auf die europäische Geschichte zu Beginn des 20. Jahrhunderts darlegen.

Die anschließende Podiumsdiskussion moderiert Almut Möller, Programmleiterin des Alfred von Oppenheim-Zentrums für Europäische Zukunftsfragen. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Ergänzende Information:

Auf Initiative von Außenminister Steinmeier veranstaltet das Auswärtige Amt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Museum im Jahr 2014 eine Reihe von öffentlichen Vorträgen und Diskussionen zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg. Die Veranstaltungsreihe trägt den Titel "1914/2014 – Vom Versagen und Nutzen der Diplomatie".

In insgesamt sechs Diskussionsrunden setzen sich deutsche und internationale Historiker, Publizisten und Politiker systematisch mit der Frage auseinander, wie und warum die Diplomatie vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs gescheitert ist und welche Bedeutung einer verantwortungsvollen Außenpolitik zukommt.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an die interessierte deutsche und internationale Öffentlichkeit. Neben mehreren Veranstaltungen im Auswärtigen Amt und im Deutschen Historischen Museum in Berlin hat es auch eine Diskussionsrunde mit Außenminister Steinmeier und seinem französischen Amtskollegen Laurent Fabius in Paris geben.

Unter dem Titel „1914 – Vom Versagen und Nutzen der Diplomatie“ wurde am 25.01.2014 ein Gastbeitrag von Außenminister Steinmeier in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlicht. Hier zum Nachlesen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben