Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Westerwelle eröffnet neues Abrüstungs- und Nichtverbreitungsforum

20.03.2013 - Pressemitteilung

Außenminister Guido Westerwelle hat heute (20.03.) im Rahmen des ersten "Forums für Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung" mit hochrangigen Expertinnen und Experten im Auswärtigen Amt aktuelle Themen der abrüstungspolitischen Agenda diskutiert.

Außenminister Westerwelle betonte dabei, wie wichtig gerade bei diesen Themen der Austausch zwischen Politik, Diplomatie, Forschung und Zivilgesellschaft ist. Abrüstung bleibt auch nach dem Ende des Kalten Kriegs eine wichtige Priorität.

Außenminister Westerwelle sagte heute:

"Atomwaffen und andere Massenvernichtungswaffen können in Zeiten der Globalisierung zu einer ernsten Gefahr werden, wenn sie in die falschen Hände geraten. In einer immer enger vernetzten Welt steigen auch die Proliferationsrisiken. Deshalb müssen wir mit unserer Abrüstungspolitik Schritt halten. Abrüstungspolitik ist Teil unserer Globalisierungsagenda.

Wenn Global Zero mehr sein soll als eine Vision, nämlich ein strategisches Ziel internationaler Sicherheitspolitik, müssen wir gemeinsam für konkrete Fortschritte und eine positive Abrüstungsdynamik arbeiten."

Mit der neuen Veranstaltungsreihe will das Auswärtige Amt den Dialog mit Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Publizistik zu Fragen der Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung weiter vertiefen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben