Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Nordkoreanischer Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt

03.12.2012 - Pressemitteilung

Angesichts der Ankündigung Nordkoreas, in Kürze erneut einen Raketentest durchzuführen, wurde auf Veranlassung von Außenminister Westerwelle heute der nordkoreanische Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt.

Dem nordkoreanischen Vertreter wurde die klare Haltung von Außenminister Westerwelle und der Bundesregierung deutlich gemacht: Die Ankündigung Nordkoreas, erneut einen Raketentest durchzuführen, stelle einen besorgniserregenden Rückschritt dar. Der geplante Raketenstart verstoße gegen die internationalen Verpflichtungen Nordkoreas und gefährde den Frieden und die Stabilität in der Region.

Nordkorea bleibe nachdrücklich aufgefordert, den Weg zu Deeskalation und Verständigung nicht durch provokative Schritte zu blockieren.

Verwandte Inhalte

Schlagworte