Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesregierung erhöht humanitäre Hilfe für Menschen aus Syrien

01.04.2012 - Pressemitteilung

Vor dem Hintergrund der besorgniserregenden humanitären Lage in Syrien stellt die Bundesregierung für die Menschen in Syrien und syrische Flüchtlinge in den angrenzenden Nachbarländern zusätzliche 2,5 Millionen Euro für humanitäre sowie Nahrungsmittelnothilfe zur Verfügung. Damit erhöht sich die Hilfe der Bundesregierung, die der notleidenden syrischen Bevölkerung zugute kommt, auf insgesamt 5,7 Millionen Euro.

Die Mittel stammen sowohl aus dem Auswärtigen Amt (AA) als auch aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Das AA unterstützt mit 1,5 Millionen Euro die Flüchtlingshilfe des UNHCR und der Caritas für syrische Flüchtlinge in Jordanien sowie der Nichtregierungsorganisation World Vision für syrische Flüchtlinge im Libanon. Damit sollen insbesondere Notunterkünfte, Nahrungsmittel und Medikamente finanziert werden.

Das BMZ stellt seinerseits 1 Million Euro für die Nahrungsmittelhilfe des UN-Welternährungsprogramms in Syrien bereit.

Verwandte Inhalte

Schlagworte