Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Michael Link und Jean Leonetti begehen gemeinsam den "Deutsch-Französischen Tag"

20.01.2012 - Pressemitteilung

Der designierte Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Link, und der französische Europaminister Jean Leonetti werden am 24. Januar anlässlich des Deutsch-Französischen Tages in Berlin zusammentreffen.

Im Mittelpunkt der politischen Gespräche stehen die aktuellen Fragen der bilateralen und europäischen Agenda wie die Überwindung der Schuldenkrise im Euro-Raum und die Stärkung der wirtschaftlichen Konvergenz in der EU.

Anschließend begehen Michael Link und Jean Leonetti gemeinsam die jährlichen Feierlichkeiten zum "Deutsch-Französischen Tag", der in diesem Jahr die Themen Jugend, berufliche Bildung und wirtschaftliche Zusammenarbeit in den Mittelpunkt rückt:

Im Rahmen des vom deutsch-französischen Jugendwerk organisierten Entdeckertags besuchen Michael Link und Jean Leonetti eine im Rahmen der "Clean Energy Partnership" betriebene Wasserstofftankstelle und diskutieren mit Berliner Schülerinnen und Schülern über erneuerbare Energien und Karrierechancen.

Bei einer Diskussionsveranstaltung mit Schülern und Studenten im Auswärtigen Amt werden sich Michael Link und Jean Leonetti mit Schülern und Studenten über Fragen der deutsch-französischen Beziehungen und aktuelle europapolitische Themen austauschen.

Zum Abschluss des Programms verleihen Michael Link und Jean Leonetti den Adenauer-de Gaulle Preis an Edzard Reuter und Jean François-Poncet, die den Preis stellvertretend für die 1992 gegründeten Unternehmertreffen von Evian erhalten. Hierbei handelt es sich um ein jährliches Dialogforum hochrangiger Vertreter der deutschen und französischen Wirtschaft.

Der Deutsch-Französische Preis wurde von beiden Regierungen anlässlich der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Elysée-Vertrags am 22. Januar 1988 in Paris gestiftet und wird seitdem jährlich am Deutsch-Französischen Tag verliehen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben