Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Nord-Kosovo: Sorge über jüngste Gewalteskalation

27.09.2011 - Pressemitteilung

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes zu Angriffen serbischer Extremisten auf die Schutztruppe KFOR in Kosovo:

Die Bundesregierung sieht die jüngste Eskalation der Gewalt in Nord-Kosovo mit großer Sorge. Der Einsatz von Gewalt gegen Soldaten der internationalen Kosovo-Schutztruppe KFOR durch serbische Extremisten ist nicht akzeptabel. Ein klares Wort Belgrads an diejenigen, die für den Ausbruch der Gewalt Verantwortung tragen, ist angezeigt. KFOR und EULEX erfüllen in Kosovo ihren mandatsgemäßen Auftrag. Lösungen müssen im Rahmen des von der EU-vermittelten Dialogprozesses zwischen Belgrad und Pristina gefunden werden.

Verwandte Inhalte

Schlagworte