Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Eine Neue Ostpolitik? - Jahreskonferenz des Deutsch-Russischen Forums e.V. im Auswärtigen Amt

24.09.2010 - Pressemitteilung

Die Rolle Deutschlands, Polens und Russlands bei der Ausgestaltung der Ostpolitik der Europäischen Union ist Thema einer Konferenz im Auswärtigen Amt, die das Deutsch-Russische Forum e.V. in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung am 29. September von 10:00 bis 16:30 Uhr durchführt.

Der Koordinator für deutsch-russische zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit, MdB Dr. Andreas Schockenhoff, wird gemeinsam mit den Vorsitzenden der Auswärtigen Ausschüsse der russischen Duma und des polnischen Sejm über die Perspektiven der europäisch-russischen Modernisierungspartnerschaft diskutieren. Eröffnet wird die Konferenz u.a. von Wladimir Grinin, Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland, und Marek Prawda, Botschafter der Republik Polen in Deutschland.

Weitere Experten aus Russland, Polen, der Ukraine und Deutschland (u.a. Rainer Lindner, Geschäftsführer des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft und Botschafterin Dr. Patricia Flor, Beauftragte für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien im Auswärtigen Amt) werden über die Chancen und Grenzen der Östlichen Partnerschaft und über die Rolle der polnisch-russischen Beziehungen als mögliche Impulsgeber für die EU-Ostpolitik mit den Mitgliedern und Gästen des Deutsch-Russischen Forums sprechen.

Die Veranstaltung ist presseöffentlich.

Verwandte Inhalte