Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Westerwelle besorgt über Gefecht an der israelisch-libanesischen Grenze

03.08.2010 - Pressemitteilung

Mit Blick auf das Feuergefecht zwischen israelischen und libanesischen Streitkräften an der israelisch-libanesischen Grenze, bei dem es Berichten zufolge auch Tote und Verletzte gegeben hat, erklärte Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle heute (03.08.):


"Ich bin besorgt über diese gewaltsamen Auseinandersetzungen und bedaure zutiefst, dass es dabei offenbar zu Toten und Verletzten gekommen ist.

Eine Eskalation der Lage muss unbedingt vermieden werden. Ich rufe beide Seiten zu maximaler Zurückhaltung und zur Zusammenarbeit mit der Friedenstruppe UNIFIL auf.

Es muss alles getan werden, um die Bemühungen um Frieden und Ausgleich in der Region nicht zu gefährden."

Die Bundesregierung hat nach Bekanntwerden des Vorfalls unverzüglich Kontakt zur israelischen sowie zur libanesischen Regierung aufgenommen und beide Seiten zur Zurückhaltung aufgerufen.

Verwandte Inhalte

nach oben