Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt unterstützt afghanische Flüchtlinge im Iran

01.07.2010 - Pressemitteilung

Das Auswärtige Amt stellt dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR) für sein Programm zugunsten afghanischer Flüchtlinge in Iran eine Million Euro zur Verfügung.

Momentan sind über eine Million afghanische Flüchtlinge in Iran registriert. Viele von ihnen leben dort seit über 30 Jahren. Nach Angaben des UNHCR handelt es sich bei der Flüchtlingspopulation in Iran um eine der größten und am längsten verweilenden weltweit. Es wird zudem von einer hohen Dunkelziffer nicht registrierter Flüchtlinge ausgegangen.

Mit den vom Auswärtigen Amt bereit gestellten Mitteln soll neben der Verteilung von Hilfsgütern wie Decken oder Hygieneartikeln vor allem die Gesundheitsversorgung der Flüchtlinge verbessert werden. Hierbei soll besonders den Belangen von Menschen mit Behinderungen Rechnung getragen werden. Darüber hinaus geht es um die Fürsorge für die Flüchtlinge, eine Kernaufgabe des UNHCR. Hierzu bedarf es vor allem einer umfassenden Registrierung der Flüchtlinge und der Feststellung ihres jeweiligen Unterstützungsbedarfes.

Verwandte Inhalte