Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Westerwelle traf Außenminister der Republik Aserbaidschan

29.06.2010 - Pressemitteilung

Bundesaußenminister Dr.Guido Westerwelle ist heute (29.06.) in Berlin mit dem Außenminister der Republik Aserbaidschan, Elmar Mammadyarov, zusammengetroffen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen bilaterale Fragen, die Menschenrechtslage in Aserbaidschan sowie regionale und internationale Themen.

Zum Regionalkonflikt um die Region Berg-Karabach äußerte Bundesminister Westerwelle seine Sorge angesichts der jüngsten Sicherheitsvorfälle. Er appellierte an die Kompromissbereitschaft aller Seiten. Eine dauerhafte Stabilität könne nur erreicht werden, wenn alle Beteiligten konstruktiv an Lösungen arbeiteten.

Zur Menschenrechtslage in Aserbaidschan brachte Bundesminister Westerwelle unter anderem seine große Sorge über die bisher ausgebliebene Umsetzung des Urteils des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte im Fall des oppositionellen Journalisten Eynulla Fatullayev zum Ausdruck. Er hoffe, dass die aserische Führung sich des Falles in geeigneter Form annehmen werde.

Beide Außenminister tauschten sich außerdem intensiv über Energiefragen aus. Sie waren sich einig, dass der Bau der Nabucco-Pipeline von strategischer Bedeutung für Europa sei.

Verwandte Inhalte