Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Westerwelle verurteilt Versenkung von südkoreanischer Korvette durch Nordkorea

20.05.2010 - Pressemitteilung

Die von der Republik Korea eingesetzte Untersuchungskommission mit internationaler Beteiligung hat heute (20.05.) ihre Ergebnisse zum Untergang der südkoreanischen Korvette „Cheonan“ am 26. März 2010 vorgestellt. Danach steht fest, dass das Schiff von einem nordkoreanischen Torpedo versenkt wurde. Beim Untergang kamen 46 südkoreanische Seeleute ums Leben.

Dazu erklärte Bundesaußenminister Guido Westerwelle heute (20.05.) in Berlin:

„Die Bundesregierung verurteilt die von der Untersuchungskommission festgestellte Versenkung des Schiffes „Cheonan“ durch Nordkorea auf das Schärfste. Diese Handlung stellt einen schwerwiegenden Bruch geltenden internationalen Rechts dar.

Die Bundesregierung versichert in dieser schwierigen Lage der Bevölkerung der Republik Korea und ihrer Regierung ihre volle Unterstützung und ihr Mitgefühl.“

Verwandte Inhalte

nach oben