Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesaußenminister Westerwelle zur Situation in Thailand

15.05.2010 - Pressemitteilung

Angesichts der gewaltsamen Auseinandersetzungen in der thailändischen Hauptstadt Bangkok erklärte Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle heute (15.05.) in Berlin:

„Ich bin sehr beunruhigt über den erneuten Ausbruch der Gewalt in Bangkok, der bereits mehrere Menschenleben gefordert hat. Diese gefährliche Zuspitzung ist ein schwerer Rückschlag für die Bemühungen zu einer friedlichen Lösung der Staatskrise in Thailand.

Ich appelliere an alle Seiten, auf Gewalt zu verzichten und den politischen Dialog so schnell wie möglich wieder aufzunehmen.

Die Funktionsfähigkeit unserer Botschaft in Bangkok ist bis auf weiteres gewährleistet. Die Reisehinweise des Auswärtigen Amts werden laufend aktualisiert.“

Entsprechend der Reise- und Sicherheitshinweise wird von Reisen nach Bangkok dringend abgeraten. Der Betrieb der Bangkoker Flughäfen ist derzeit nicht beeinträchtigt. Die touristischen Reiseziele im Süden des Landes sind von den Unruhen derzeit nicht betroffen.

Verwandte Inhalte